business Meeting with three black Persons

Portfolioüberblick und Neugeschäft 2023

Die DEG finanziert betriebswirtschaftlich und entwicklungspolitisch nachhaltige, sozial- und umwelt-verträgliche Investitionsvorhaben privater Unternehmen in sich entwickelnden Ländern. Ihr Finanzierungs-angebot umfasst Darlehen, beteiligungsähnliche Darlehen und Beteiligungen, einhergehend mit zielgerich-teten Beratungsdienstleistungen für die von ihr mitfinanzierten Unternehmen. Ziel der DEG ist es, durch verlässliche, langfristige Finanzierung und Beratung zum dauerhaften Erfolg ihrer Kunden beizutragen. Denn nur dauerhaft erfolgreiche Unternehmen schaffen langfristige Arbeitsplätze und nachhaltige entwicklungspolitische Wirkungen.

Als Unternehmen mit entwicklungspolitischem Auftrag und Teil der KfW Bankengruppe arbeitet die DEG subsidiär: Sie finanziert dort, wo Finanzierungen für Unternehmen vom Markt nicht oder in nicht ausreichendem Maße angeboten werden. Dabei erreicht die DEG Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern auf zwei Wegen: Zum einen finanziert sie Unternehmen direkt, zum anderen stellt sie lokalen Banken und anderen Financiers Kapital bereit, damit sie insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit Langfristfinanzierungen versorgen.

Portfolio und Regionen

Das DEG-Portfolio stieg zum Jahresende 2023 auf 10,3 Mrd. EUR (2022: 9,9 Mrd. EUR). Finanziert werden damit Investitionen von rund 700 privaten Unternehmen in über 70 Ländern. Dazu zählen knapp 180 Private-Equity-Fonds. Diese PE-Fonds stellen insgesamt 19 Mrd. EUR Kapital für rund 1.100 Portfolio-Unternehmen (Investees) bereit. Nach Kontinenten betrachtet, machen die Investitionen in Asien und Lateinamerika mit jeweils 3,1 Mrd. EUR den größten Teil des DEG-Portfolios aus, gefolgt von der Region Afrika/MENA mit 2,8 Mrd. EUR. Das Portfolio für Europa/Kaukasus umfasst 1 Mrd. EUR.

Neugeschäft 2023

2023 sagte die DEG Neufinanzierungen in Höhe von knapp 1,9 Mrd. EUR für über 80 Investitions-vorhaben aus Eigenmitteln zu. Der größte Teil der Neuzusagen – etwa 40% – entfiel auf das Kundencluster „Finanzinstitute“, gefolgt von den Kundenclustern „Private-Equity-Fonds“ und „Unternehmen“. Die Zusagen für Finanzinstitute beliefen sich 2023 auf 737 Mio. EUR, davon rund ein Drittel für grüne und/oder klimabezogene Kreditlinien. Die Zusagen für „Fonds“ und „Unternehmen“ beliefen sich auf 468 bzw. 428 Mio. EUR. Für das Kundencluster „Projektfinanzierung“ wurden 237 Mio. EUR zugesagt. 37 % der Neuzusagen 2023 waren für Finanzierungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und den Mittelstand bestimmt. Zusätzlich mobilisierte die DEG 2023 knapp 613 Mio. EUR bei weiteren Kapitalgebern. Über ihr 2022 gegründetes Tochterunternehmen DEG Impulse konnte die DEG weitere 40 Mio. EUR für 156 Förderprojekte zusagen.

Neuzusagen 2023 nach Kundenclustern

Die Finanzierung deutscher Unternehmen, die in Schwellen- und Entwicklungsländern tätig sind, ist ein wichtiger Bestandteil der Tätigkeit der DEG. Neben Darlehen und Beteiligungen für deutsche Direkt-investitionen umfasst dies auch Finanzierungen für lokale Unternehmen, direkt oder über lokale Banken, die damit etwa deutsche Anlagen oder Komponenten erwerben. 2023 erreichten die Zusagen aus Eigenmitteln für deutsche Unternehmen, die insbesondere in der verarbeitenden Industrie tätig sind, 516 Mio. EUR.

Mehr Informationen zu den Investitionen der DEG und den Ländern und Sektoren, in denen sie aktiv ist:

Mehr zu den DEG-Investitionen