Gute, faire Beschäftigung

Die Förderung lokaler Unternehmensfinanzierungen ist ein wichtiger Hebel, um vor Ort qualifizierte Arbeit, Einkommen und Perspektiven zu schaffen. Das Sichern und der weitere Ausbau von qualifizierten Arbeitsplätzen sind von größter Bedeutung, denn vor allem berufliche Bildung und Beschäftigung weisen Wege aus der Armut. Arbeitsplätze stellen nicht nur das finanzielle Einkommen sicher. Sie bilden den Grundstein für Entwicklung, indem sie Lebensstandards verbessern, die Produktivität erhöhen und sozialen Zusammenhalt stärken. Dies ist auch im Nachhaltigkeitsziel 8 (gute Arbeitsplätze) berücksichtigt.

2023 haben die Bestandsunternehmen der DEG rund 3,3 Mio. Mitarbeitende beschäftigt. Die Beschäftigtenzahl dieser Kunden ist seit dem Engagement der DEG um über 900.000 gestiegen.

In den über 1.100 über Fonds finanzierten Unternehmen sind rund 2,1 Mio. Menschen beschäftigt, davon sind gut 630.000 Arbeitsplätze neu entstanden.

Beschäftigte nach Regionen

Bei der Schaffung von Arbeitsplätzen zählt nicht allein die Anzahl; genauso wichtig ist, dass sie bestimmten Standards entsprechen. Die DEG verpflichtet deshalb ihre Kunden, die Kernarbeits-normen sowie die Arbeits- und Sozialstandards der International Labour Organization (ILO) sowie die IFC Performance Standards einzuhalten und ein gutes Personal- sowie Arbeitsschutz-Management zu implementieren. Das Engagement für bessere Arbeitsbedingungen lohnt sich für Unternehmen, da so die Motivation und Produktivität erhöht und die Mitarbeiterfluktuation sowie Fehlzeiten gesenkt werden können.

84 % aller DEG-Kunden bieten Gute, faire Beschäftigung. Die übrigen Kunden arbeiten mit Unterstützung der DEG daran, ihre Beschäftigungsverhältnisse zu verbessern. Zusätzlich fördert die DEG bei Kunden die Qualifizierung von Mitarbeitenden. Dies ist ein bedeutender Faktor für die Weiterentwicklung von Unternehmen, da diese offene Stellen häufig nicht extern qualifiziert besetzen können.

76 % der Unternehmen investieren in die Weiterbildung ihrer Mitarbeitenden und tragen somit zum lebenslangen Lernen im Sinne des Nachhaltigkeitsziels 4 (hochwertige Bildung) bei.

Die DEG unterstützt ihre Kunden mit Beratungs- und Unterstützungsangeboten – finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) sowie DEG-Eigenmitteln – u. a. bei der Fortentwicklung von Arbeitsstandards, Trainingsprogrammen oder der Verbesserung des Personalmanagements.

Die DEG setzt sich für die Förderung von Frauen in der Arbeitswelt ein und unterstützt bereits seit 2018 als Gründungsmitglied die 2X Challenge – eine Initiative der Entwicklungsfinanzierer der G7-Staaten (Nachhaltigkeitsziel 5, Geschlechtergleichheit) für Gender-Lens Investing. Das heißt, Kapital für Unternehmen zu mobilisieren, die sich im Besitz von Frauen befinden, von Frauen geführt werden oder Frauen als Mitarbeiterinnen und Kundinnen besonders fördern. 138 Mio. USD hat die DEG 2023 zur Initiative 2X Challenge beigetragen.

Rund 1.130.000 Frauen waren 2023 bei den DEG-Bestandskunden beschäftigt. 15 % dieser DEG-Bestandskunden beschäftigen im Vergleich zum Branchendurchschnitt mehr Frauen oder haben mehr weibliche Führungskräfte.

Qualifizierung von jungen Hochschulabsolventen fördert Beschäftigungschancen

Name: NxtWave
Investitionsvolumen (in EUR) zum 31.12.2023: 7,6 Mio.

Region: Indien
DERa-Kategorie Gute, faire Beschäftigung

Das 2020 von drei Unternehmern gegründete EdTech-Unternehmen NxtWave verbessert die Bildungssituation in Indien, indem es die Lücke zwischen Industrie und Hochschulen schließt. Das Unternehmen bietet digitale Lerninhalte in den indischen Muttersprachen an und ermöglicht jungen Inderinnen und Indern bessere Jobchancen, indem es sie für den Einstieg in den Arbeitsmarkt qualifiziert. Die Plattform und die E-Learning-Programme des Unternehmens richten sich vor allem an IT-Studierende und junge Hochschulabsolvierende aus Kleinstädten und ländlichen Gebieten, von denen viele nach dem Studium keine Anstellung finden, weil ihnen praktische Programmierkenntnisse fehlen. Neben Programmierkursen bietet NxtWave seinen Studenten auch Unterstützung bei der Vermittlung von Arbeitsplätzen in Indiens zukunftsorientierter IT-Industrie.

Die Nachfrage nach NxtWave-Kursen ist groß. Um den Bildungsbedürfnissen der unteren Mittelschicht gerecht zu werden, erweitert NxtWave sein Kursangebot laufend. Die Mittel der DEG werden für die Entwicklung von Plattformtechnologien und Inhalten für E-Learning-Kurse verwendet. Bisher hat NxtWave mehrere Tausend Absolventinnen und Absolventen bei der Suche nach einem Arbeitsplatz in mehr als 1.700 Unternehmen der IT-Branche und führenden internationalen Technologieunternehmen unterstützt.

Bessere Arbeitsbedingungen in der Zuckerindustrie

Name: Nicaragua Sugar Estates Limited
Investitionsvolumen (in EUR) zum 31.12.2023: 9,7 Mio.

Region: Nicaragua
DERa-Kategorie Gute, faire Beschäftigung

Bereits seit 2006 ist Nicaragua Sugar Estates Limited (NSEL) Kunde der DEG. Das Unternehmen erhält langfristige Finanzierung in einem Geschäftsumfeld, in dem langfristige Finanzierungen rar sind. NSEL produziert und verkauft nachhaltigen Zucker, Melasse, erneuerbare Energie und nach International Sustainability & Carbon Certification (ISCC) zertifiziertes Ethanol und ist ein wichtiger Arbeitgeber in Nicaragua. Das Engagement von NSEL für Nachhaltigkeit und vorbildliche Praktiken zeigt sich darin, dass das Unternehmen seit über fünf Jahren Bonsucro-, Fair-Trade- und ISCC-zertifiziert ist.

NSEL bietet vor Ort mehr als 4.000 menschenwürdige Arbeitsplätze unter Einhaltung internationaler Arbeitsnormen und umfangreiche Sozialleistungen. NSEL ist einer der Gründungspartner der Adelante-Initiative, die erstklassige Maßnahmen zum Schutz der Arbeiter vor extremer Hitze während der Zuckerernte entwickelt und umsetzt. Die Maßnahmen umfassen die Bereitstellung von Flüssigkeiten (Wasser und Elektrolytlösungen), obligatorische Ruhezeiten im Schatten sowie ergonomisch geeignete Werkzeuge nach einem strengen Protokoll.

Um ein attraktives Arbeitsumfeld zu schaffen, bietet NSEL außerdem kostenlosen Zugang zum Krankenhaus für Ehepartner und Kinder unter 18 Jahren, regelmäßige ärztliche Untersuchungen, kostenlosen Zugang zum Schulunterricht bis zur 12. Klasse, einen Essenszuschuss, kostenlose Schulungen für seine Mitarbeiter und Lebensversicherungen. Darüber hinaus unterhält das Unternehmen Partnerschaften mit unabhängigen Erzeugern und kleinen Landwirten, die weitere Arbeitsplätze schaffen­­.

Die fünf DERa-Dimensionen

Icon Beschaeftigung weiss